Impulse zum 2. Ostersonntag | B

Zweiter Ostersonntag | Osterzeit | Lesejahr B
Lektionar II/B,192: Apg 4,32–35 | 1 Joh 5,1–6 | Joh 20,19–31

Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!

Muss ich blind glauben, wenn ich ein guter Christ sein will? – Blind heißt hier nicht unkritisch einfach alles glauben, was mir vorgesetzt wird. Das ist heute vielleicht sogar wichtiger als in vergangenen Jahrhunderten, wo immer feiner ausgearbeitete und schneller verbreitete Meldungen und Fake-News, also fal-sche Nachrichten, verbreitet werden.
Glauben soll nicht blind sein, sondern muss vom Vertrauen ge-prägt sein. Ein Vertrauen, das zulassen kann, dass ich nicht al-les verstehe und begreife. Ein Vertrauen, das in der Unüber-sichtlichkeit der Welt mir einen gehbaren Weg ermöglicht.
Die Rückfrage und der Zweifel des Thomas zeigen es. Er kann das unvorstellbare nicht glauben und doch wird er zu einem tief-gläubigen in der Begegnung mit dem Auferstanden, der auch uns in Wort und Sakrament nahe sein will. Preisen wir den auf-erstandenen Herr:

Kyrie | oder Gl 163

Herr Jesus Christus,
Du bist für uns gestorben. Kyrie eleison.
Du bist in Herrlichkeit auferstanden. Christe eleison.
Du rufst auch uns in deine Liebe. Kyrie eleison.

Gloria | Tagesgebet | MB 135

Barmherziger Gott,
durch die jährliche Osterfeier
erneuerst du den Glauben deines Volkes.
Lass uns immer tiefer erkennen,
wie heilig das Bad der Taufe ist,
das uns gereinigt hat,
wie mächtig dein Geist,
aus dem wir wieder geboren sind,
und wie kostbar das Blut, durch das wir erkauft sind.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Beten wir zu unserem Herrn Jesus Christus, der den Tod überwand, damit auch wir das Leben haben. Der unseren Zweifel und unsere Not ernst nimmt:

  • Für die Menschen, die nicht an Ostern glauben können,
    dass sie glaubhaften Zeugen begegnen.
  • Für die Menschen, die unter Krieg und Terror leiden,
    dass sie eine menschenwürdige Zuflucht finden
    und Frieden und Versöhnung wächst.
  • Für die Menschen, die sich um andere sorgen,
    dass sie gut helfen können ohne selbst daran zu zerbrechen.
  • Für die Menschen, die am Leben zweifeln,
    dass sie Kraft finden und gute Begleiter.
  • Für die Menschen, deren Leben in Gott vollendet ist
    und alle die um sie trauern,
    dass sie aus dem Osterglauben Kraft schöpfen.

Denn du bist auch für uns auferstanden und preist uns selig, die wir glauben ohne zu sehen. Dafür danken wir dir und preisen dich heute und alle Tage bis in Ewigkeit. AMEN.

Schlussgebet

Allmächtiger Gott,
im heiligen Sakrament haben wir
den Leib und das Blut deines Sohnes empfangen.
Lass diese österliche Gabe in uns weiterwirken
und fruchtbar sein.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Hinführung zur ersten Lesung |  Apg 4,32–35

Eine gerechte Weltordnung bleibt ein Wunschtraum.
Aber wir können uns an diesem Traum orientieren,
können unser Handeln daran ausrichten.
Die Welt werden wir im Großen nicht ändern,
aber unser Verhältnis zur Welt
und unser Zusammenleben
können wir im Geist Jesu prägen.

Hinführung zur zweiten Lesung | 1 Joh 5,1–6

Die Welt ist besiegt,
wo der Mensch sich auf Gottes Wort einlässt
und sein Leben daraus gestaltet.
Das ist nicht immer leicht,
aber nur so können wir auch heute
Zeugen der Auferstehung sein
und die frohe Botschaft
in Wort und Tat in die Welt tragen.

Meditation

Wenn der Zweifel in mir aufkommt,
dann mache ich die Türen zu
und verschließe mich.

Komm dann, Herr, auch zu mir,
öffne die Tür meines Herzens
und meines Innern.

Überwinde du die Grenzen,
die ich um mich herum aufrichte
um mich zurück zu ziehen.

Zeig mir deine Wunden,
die mich erlöst haben und mir Kraft geben,
die eigenen Verwundungen zu tragen.

Stärke meinen Osterglauben,
dass er mich ganz durchdringt
und mir Mut macht
mein Leben darauf aufzubauen.

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Meditation
18 Lj B Ostern – Sonntag 2
18 Lj B Ostern – Sonntag 2 – Hinführungen und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: