Gründonnerstag – 2. IV. 2015

Lesejahr B – Lektionar II/B,137: Ex 12,1–8.11–14; 1 Kor 11,23–26;  Joh 13,1–15

Ein besonderer Abend liegt vor uns, die Entscheidung liegt in der Luft. Jesus feiert mit seinen Freunden das Abendmahl und wir feiern es mit ihm, nicht als historisches Schauspiel,sondern als lebendige Gegenwart. Er selbst ist in den Gestalten von Brot und Wein unter uns.

Aber was wir jetzt feiern, will uns neu in Gott verankern: In seinem Zugehen auf uns Menschen bekommen wir neue Hoffnung. Im Leben und Wirken seines Sohnes sehen wir, wie unser Leben gelingen könnte. In Jesu Treue bis zuletzt erfahren wir, dass es etwas gibt, das stärker ist als der Tod: die Liebe.
Feiern wir diese Liebe in tiefen Zeichen. Lassen wir sie in uns ein, schöpfen wir aus ihrer reichen Quelle.

Kyrie

Herr Jesus Christus,
Enge Grenzen – grenzenlose Liebe: Kyrie eleison.
Verlorenes Zutraun – gewinnender Glaube: Christe eleison.
Tiefe Sehnsucht – Heimat gebende Zukunft: Kyrie eleison.

Feierliches Gloria – Glocken läuten
Tagesgebet [MB 23]

Allmächtiger, ewiger Gott,
am Abend vor seinem Leiden
hat dein geliebter Sohn
der Kirche das Opfer des Neuen und Ewigen Bundes anvertraut
und das Gastmahl seiner Liebe gestiftet.
Gib, dass wir aus diesem Geheimnis
die Fülle des Lebens und der Liebe empfangen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und wirkt in alle Ewigkeit. AMEN.

 

Fürbitten

Im letzten Abendmahls gibt Jesus seinen Freunde das größte, das er geben kann: sich selbst. Er verschenkt sich um in den Freunden Fleisch werden zu können. So rufen wir zu ihm, der sich auch an uns verschenkt:

  • Wir beten für alle Christen,
    die aus der regelmäßigen Feier der Eucharistie
    Kraft für ihr Leben schöpfen.
  • Wir beten für alle,
    die in der Kirche einen Dienst tun
    und anderen Leib und Blut Christi reichen dürfen.
  • Wir beten für alle, denen die Kraft zum Leben fehlt,
    die in Not, krank, traurig oder verzweifelt sind.
  • Wir beten für alle,
    die sich beruflich, ehrenamtlich oder persönlich
    für Hilfsbedürftige einsetzen.
  • Wir beten für alle Menschen,
    die keine Wege zum Leben sehen
    im Alltag, in Sorgen und Not unterzugehen drohen.
  • Wir beten für alle Sterbenden und alle,
    die in diesen Tagen Abschied oder Trennung erleben müssen.

In der Eucharistie bist Du, Herr Jesus Christus , uns allezeit nahe. Lass uns dich immer tiefer erkennen und aus dem Geheimnis deiner Liebe zu uns leben. Dir sei Lob und Preis in alle Ewigkeit. AMEN.

Lj B Gründonnerstag – vollständige liturgische Hilfe

Lj B Gründonnerstag – Hinführung – Meditation – Mystagogie

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Meditation zum Gründonnerstag | Spiritualität

  2. Pingback: Mystagogie zur Fußwaschung am Gründonnerstag | Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: