2. Sonntag im Jahreskreis B – 18. Januar 2015

Lesejahr B – Lektionar II/B, 257: 1 Sam 3,3b–10.19; 1 Kor 6,13c–15a.17–20; Joh 1,35–42

Was darf die Freiheit? Wieviel Freiheit ist nötig und wo endet sie, wenn es um den anderen geht? Papst Franziskus fand dafür deutliche Worte: „Man darf nicht provozieren, man darf nicht den Glauben der Anderen verletzen, man darf sich nicht über den Glauben lustig machen.“

Wer aus dem Glauben lebt, weiß wieviel der Glaube schenken kann und wie groß und weit die Welt im Glauben wird, eine Weite, die nicht ängstigt, sondern Herz und Sinn frei macht. So versucht es auch der Apostel Paulus den Christen in Korinth zu sagen, das spüren auch die ersten Jünger, die Jesus zur Nachfolge beruft.

Auch wir haben uns von ihm rufen lassen und dürfen ihn jetzt in unserer Mitte als Kyrios und Erlöser preisen:

Kyrie [oder GL163,3]

Herr Jesus Christus,

Du rufst Menschen dir zu folgen.
Du zeigst uns Menschen Wege zum Leben.
Du führst uns den Weg zu Gott.

Gloria * Tagesgebet [MB 209]

Allmächtiger Gott,
du gebietest über Himmel und Erde,
du hast Macht über die Herzen der Menschen.
Darum kommen wir voll Vertrauen zu dir;
stärke alle die sich um die Gerechtigkeit mühen,
und schenke unserer Zeit deinen Frieden.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und liebt in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Gott ruft zu allen Zeiten Menschen in seine Nachfolge und den Dienst der Verkündigung seiner Frohbotschaft. Wo wir auch sind, überall dürfen wir seine Liebe bezeugen und in unsere Sorgen und Nöten zu ihm rufen:

  • Für die Opfer von Terror und Gewalt,
    die Opfer der Anschläge von Paris und Nigeria
    dass sie als Zeugen zu Frieden und Versöhnung mahnen.
    Christus höre uns: [ALLE] Christus erhöre uns!
  • Für alle die weltweit verfolgt und getötet werden,
    besonders die verfolgten Christen,
    dass die Botschaft der Liebe in alle Herzen dringe.
    Christus höre uns: [ALLE] Christus erhöre uns!
  • Für die Menschen auf der Suche nach dem Sinn im Leben,
    dass sie im Glauben diesen Sinn finden.
    Christus höre uns: [ALLE] Christus erhöre uns!
  • Für die Menschen, die andere begleiten und trösten,
    die Wege zum Leben zeigen und mitgehen.
    Christus höre uns: [ALLE] Christus erhöre uns!
  • Für die Menschen, der Leben in dir vollendet ist
    und die Trauernden, denen sie fehlen.
    Christus höre uns: [ALLE] Christus erhöre uns!

Du bist unser Herr, das Lamm Gottes, das uns die Fülle des Lebens erfahren lässt, dafür danken wir dir jetzt und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit. AMEN.

Lj B Jahreskreis – Sonntag 2 – Hinführung und Meditation

Lj B Jahreskreis – Sonntag 2 – vollständige liturgische Hilfe

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Impulse zum 2. Sonntag im Jahreskreis B | Spiritualität

  2. Pingback: Meditation zum 2. Sonntag im Jahreskreis | Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: