4. Sonntag im Jahreskreis A – Darstellung des Herrn A – 2. Februar 2014

Lektionar I/A, 388: Mal 3,1–4; Hebr 2,11–12.13c–18; Lk 2,22–40 (oder 2,22–32)

Die Christbäume und Weihnachtsdekoration ist weitgehend weg geräumt. Heute ist der vierzigste Tag seit dem Weihnachtsfest und wir unterbre-chen die Sonntage im Jahreskreis um noch einmal den weihnachtlichen Glanz aufscheinen zu lassen.

Zwei aufmerksame Menschen erkennen in dem kleinen unscheinbaren Kind, das Maria und Josef herein tragen, den Messias. Eine mutige Zusage und eine, die herausfordert. Die Worte gehen über die Freude am neuen Leben hinaus und eröffnen einen Blick auf die Wirklichkeit hinter der Oberfläche. Die Segnung der Kerzen am heutigen Festtag, unterstreicht die Botschaft, dass Christus in alle unsere Dunkelheiten hinein leuchten will. So preisen wir unseren Herrn und Kyrios:

Kyrie

Herr Jesus Christus,
Du bist das Licht der Welt.
Du machst unsere Finsternis hell.
In deinem Licht sehen wir das Licht.

Gloria * Tagesgebet [MB 623]

Allmächtiger, ewiger Gott,
dein eingeborener Sohn
hat unsere menschliche Natur angenommen
und wurde am heutigen Tag im Tempel dargestellt.
Läutere unser Leben und Denken,
damit wir mit reinem Herzen vor dein Antlitz treten.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

„Meine Augen haben das Heil gesehen“, sagt der greise Simeon. Vieles in unserer Welt ist aber unheil und sorgenvoll. So rufen miteinander zu un-serem Herrn und Erlöser:

  • Durch die Taufe wurden will Christus in allen Getauften leuchten.Stärke sie durch das Sakrament Zeugen der Freude und Hoffnung in der Welt zu sein.
    Christus, Du Licht, höre uns. – Christus, Du Licht, erhöre uns.
  • Sorgen und Ängste engen viele Menschen ein. Lass sie die Zuversicht und Kraft des Glaubens in ihrem Alltag spüren.
  • Krankheit, Not, und Alter ist für viele ein Weg in die Einsamkeit. Hilf allen die Wege in die Enge zu durchbrechen und neu die Weite deiner Gegenwart erleben.
  • In der Ukraine, in Syrien und vielen anderen Ortend er Welt ist das Leben durch Terror und Bürgerkrieg bedroht. Erleuchte die Mächtigen Wege des Friedens zu gehen.
  • Beim Tod eines Verstorbenen beten wir um das ewige Licht. Leuchte du, Herr, unseren Verstorbenen als ewige Licht und tröste alle Trauernden durch deine Gegenwart.

Denn du willst auch für uns Licht sein in den Nöten der Welt und unseren ganz persönlichen Sorgen. Dafür danken wir dir heute und in alle Ewigkeit. AMEN.

Schlussgebet

Barmherziger Gott, stärke unsere Hoffnung
durch das Sakrament das wir empfangen haben,
und vollende in uns das Werk deiner Gnade.
Du hast die Erwartung Simeons erfüllt
und ihn Christus schauen lassen.
Erfülle auch unser Verlangen:
Lass uns Christus entgegengehen und in ihm das ewige Leben finden,
der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Lj A Jahreskreis – Sonntag 4 – Darstellung des Herrn – 2014

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: