5. Sonntag im Jahreskreis B – 8. II. 2015

Lesejahr B – Lektionar II/B, 267: Ijob 7,1–4.6–7; 1 Kor 9,16–19.22–23; Mk 1,29–39

Wir haben manchmal prima Einfälle und Erkenntnisse, es geht uns auf wie wir das Leben besser gestalten und erfolgreich sein können, aber dann handeln wir doch wieder ganz anders. Viele machen sich beim Jahreswechsel große Vorsätze und schaffen es doch nicht sie über den ersten Monat hinaus zu halten.

Heute hören wir im Evangelium wie Jesus verlangt, dass aus Worten Taten

werden. Das Wort kann tief gehen, dann fordert es aber auch Konsequenz. Wörtlich bedeutet dieses Wort zusammen (Nach-)Folgen. Das ist der Kern von Jesu Botschaft vom Reich Gottes, lasst uns zu ihm, unseren Herrn und Kyrios rufen:

Kyrie [oder GL162]

Herr Jesus Christus,

Du bist der Heilige Gottes.
Du schenkst Heil und Heilung.
Du sprichst auch zu uns das Wort liebender Gegenwart.

Gloria * Tagesgebet [MB 213]

Gott, unser Vater,
wir sind dein Eigentum
und setzen unsere Hoffnung
allein auf deine Gnade.
Bleibe uns nahe in jeder Not und Gefahr
und schütze uns.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und liebt in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Herr Jesus Christus, wir rufen in unseren Nöten zu Dir und bitten dich:

  • Für die Menschen, die sich in ihrem Alltag zerrissen erfahren
    und keinen Weg im Leben sehen.
    Schenke ihnen Friede und Erfahrung der Einheit.
    Christus, höre uns: [ALLE] Christus, erhöre uns!
  • Für Menschen mit schweren oder unheilbaren Krankheiten,
    Lass sie gute Ärzte, Pfleger und bestärkende Freunde finden.
    Christus, höre uns: [ALLE] Christus, erhöre uns!
  • Für die Menschen in den Krisengebieten unserer Welt.
    Wirke Frieden und Versöhnung in den herzen der Menschen.
    Christus, höre uns: [ALLE] Christus, erhöre uns!
  • Für die Menschen, die die Not anderer sehen und Handeln
    Schenke ihnen die nötige Kraft
    und ein Bewusstsein für die eigenen Grenzen.
    Christus, höre uns: [ALLE] Christus, erhöre uns!
  • Für die Menschen, die um liebe Angehörige trauern.
    Lass sie Trost erfahren und neue Zuversicht gewinnen.
    Christus, höre uns: [ALLE] Christus, erhöre uns!

Denn auch heute willst du uns nahe sein und unser Herz mit der Freude erfüllen, die aus deiner Gegenwart kommt. Dafür danken wir dir alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit. AMEN.

Lj B Jahreskreis – Sonntag 5 – Hinführung und Meditation

Lj B Jahreskreis – Sonntag 5 – vollständige liturgische Hilfe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: