Pfingstsonntag im LJ B – 24. V. 2015

 Lektionar II/B, 231: Apg 2,1–11; 1 Kor 12,3b–7.12–13 oder Gal 5,16–25; Joh 20,19–23 oder Joh 15,26–27; 16,12–15

Pfingsten feiern wir heute, den fünfzigsten Ostertag, an dem sich das Osterfest vollendet in der Herabkunft des Heiligen Geistes auf die Jünger. Es ist eben dieser Geist Gottes, der von Anfang an über der Schöpfung schwebte, der in den alten Zeiten die Propheten und Seher erweckte; es ist der Geist, der auf Jesus selbst herabkam und ihn salbte und befähigte, die frohe Botschaft vom Reich Gottes mit Hand und Mund zu verkünden. Dieser Geist ist auch uns geschenkt – nicht als Erinnerung an Jesus, sondern als Gabe und Aufgabe, in seinen Spuren zu gehen und Zeugnis zu geben für Gottes Reich, ja um mit ganzem Herzen zu lieben. So preisen wir unseren Herrn und Kyrios:

Kyrie []

Herr Jesus Christus,

du lässt uns nicht allein in der Welt.
Du sendest uns den Geist der Kraft und Freude.
Du schenkst Fülle und Leben.

Gloria * Tagesgebet [MB 201]

Allmächtiger, ewiger Gott,
durch das Geheimnis des heutigen Tages
heiligst du deine Kirche
in allen Völkern und Nationen.
Erfülle die ganze Welt
mit den Gaben des Heiligen Geistes,
und was deine Liebe
am Anfang der Kirche gewirkt hat,
das wirke sie auch heute
in den Herzen aller, die an dich glauben.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und liebt in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Wo Gottes Geist in der Welt erfahrbar wird, ändert sich die Welt, kann Gottes Güte erlebt werden. So rufen wir um Gottes Geist:

  • Hetze und äußerer Druck lässt Menschen krank werden,
    schenke allen genug Zeit für Muße und Erholung,
    dass sie mit Freude und Zuversicht an die Aufgaben heran gehen.
    Sende aus deinen Geist  – [ALLE] und das Antlitz der Erde wird neu.  (GL645,3)
  • Hass und Neid, Terror und Krieg zerstört den Lebensraum,
    lass Dankbarkeit und Gemeinschaft, Frieden und Versöhnung wachsen,
    dass die ganze Welt in Gottes Geist erstrahlt.
  • Selbstsucht und Machstreben beengt das Leben,
    öffne die Herzen der Menschen für deinen Geist,
    dass alle aus der Freude deiner Gegenwart leben können.
  • Viele müssen wichtige Entscheidungen treffen,
    gib ihnen die Offenheit die Geister zu Unterscheiden,
    dass sie die rechten Wege einschlagen.
  • Krankheit und die Leiden des Alters behindern das Leben,
    stärke alle Leidenden und alle Pflegekräfte,
    dass sie Wege zum Leben finden.

Im Heiligen Geist bist du uns in besonderer Weise nahe, heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit. AMEN.

Schlussgebet

Herr, unser Gott
du hast deine Kirche
mit himmlischen Gaben beschenkt.
Erhalte ihr deine Gnade,
damit die Kraft aus der Höhe, der Heilige Geist,
in ihr weiterwirkt
und die geistliche Speise sie nährt bis zur Vollendung.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Lj B Ostern – Pfingstsonntag

Lj B Ostern – Pfingstsonntag – Hinführung und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: