Meditation zum vierten Advent | A

Vierter Advent | Advent| Lesejahr A
Rorate | Lektionar I/A, 18: Jes 7,10–14 | Röm 1,1–7 | Mt 1,18–24

Meditation

Ein Zeichen,
ein kleines Zeichen,
von oben oder unten,
das würde mir schon genügen.

Mehr müsste nicht sein,
aber ich sehe nichts,
gar nichts.

In diesen hektischen Tagen
bräuchte ich dringend ein Zeichen,
eines der Stille.

Da versuche
ich einen Moment der Ruhe, des Nichtstuns,
da spüre ich
ER gibt mir von sich aus ein Zeichen,
an wie vielen
bin ich in den vergangenen
Tagen und Wochen vorbei gelaufen?

Danke, Herr,
hilf meinen Blick
für Deine Zeichen zu schärfen,
damit ich spüre:
Gott ist mit mir.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
19 Lj A Advent – Sonntag 4 – Rorate
19 Lj A Advent – Sonntag 4 – Rorate – Hinführung und Meditation