Meditation zu Ostermontag | B

Ostermontag | Ostern B | Lesejahr B
Resurrexit Dominus | Lektionar II/B, 186: Apg 2,14.22–33 | 1 Kor 15,1–8.11 | Lk 24,13–35 oder Mt 28,8–15

Meditation

Nach Emmaus möchte ich gehen,
mit einem Vertrauten,
der mich versteht.

Nach Emmaus möchte ich gehen
und dabei offen sein,
für neue Gedanken und Wege

Dabei immer bereit sein
andere in diese Weggemeinschaft
offen aufzunehmen.

Meine Grenzen ausloten
und im Miteinander
wachsen und reifen.

Mit offenen Augen
und lebendiger Sprache
von meinem Gott erzählen.

Mit dem Herzen begreifen,
dass die Osterbotschaft
mich in meinem Innersten meint.

Ja, aus dieser Botschaft zu leben
und sie anderen zu verkünden
um das Reich Gottes anbrechen zu lassen.

Der Herr ist auferstanden.
Halleluja!

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Emmaus ist überall,
auch hier bei uns,
hier in Kelheim.

Es gibt immer und überall
Menschen, die am Ende sind,
die nicht mehr wissen
wie es weiter gehen soll und kann

Und es gibt Menschen,
die haben erfahren
da ist einer durch den Tod gegangen,
da hat einer das Unmögliche
Wirklichkeit werden lassen.

Wo beide einander begegnen
ist Emmaus,
dort können sie erfahren,
der Herr ist da,
ich kann ihn nicht mehr sehen,
weil er in mir ist
und durch mich andere nach Emmaus begleiten will.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
21 B Ostern – Montag
21 B Ostern – Montag – Hinführung und Meditation

%d Bloggern gefällt das: