Meditation zum 5. Sonntag im Jahreskreis | B

5. Sonntag | Jahreskreis Sonntag 1-17 B | Lesejahr B
Venite | Lektionar II/B, 271:
Ijob 7,1–4.6–7 | 1 Kor 9,16–19.22–23 | Mk 1,29–39

Meditation

Jetzt ist es Zeit,
dass ich anfange
meine schöpferische Lebenskraft
in mein Leben einzubringen.

Jetzt ist es Zeit,
dass ich anfange
andere mit meiner Kraft zu stärken
ohne mich zu verausgaben.

Jetzt ist es Zeit,
dass ich anfange
zu leben, dass andere spüren
wie befreiend es ist
im Vertrauen auf Gottes Liebe
das Leben zu wagen,
hineinzutauchen in die Wirklichkeit der Welt
mit der Sicherheit
der Nähe Gottes.

Jetzt ist es Zeit,
dass ich anfange!

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Wir Christen sollen
die Seligen sein, die lachen,
die den Glanz ihres Erlöstseins ausstrahlen,
die Gelösten, die Befreiten,
die wissen,
dass das Reich Gottes und die Frucht des Geistes
auch Freude bedeutet,
die der wunderbare Glanz der Liebe ist…

Hätten wir die Liebe,
wären wir auch von Freude erfüllt,
weil sie allein das Gesetz erträglich macht.

Hätten wir die Liebe,
die den Schmerz annimmt,
die die Durchbohrung des Herzens nicht fürchtet,
wären wir die Freudigen in jener Freude,
die aus Gott kommt.

Karl Rahner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
21 B Jahreskreis – Sonntag 5 – Venite
21 B Jahreskreis – Sonntag 5 – Hinführung und Meditation

%d Bloggern gefällt das: