Meditation zum Fest der Heiligen Familie | A

Heilige Familie| Weihnachten| Lesejahr A
Lektionar I/A, 40: Sir 3,2–6.12–14 |  Kol 3,12–21 |  Mt 2,13–15.19–23

Meditation

Der zur Weihnacht geboren wurde,
hat nicht auf Probe mit uns gelebt,
ist nicht auf Probe für uns gestorben,
hat nicht auf Probe geliebt.
Er ist das Ja und sagt das Ja,
ein ganz unwiderrufliches göttliches Ja
zu uns, zur Menschheit, zur Welt.

Dieses Ja kann uns tragen,
kann uns heraus reißen aus Vorläufigkeiten,
Unsicherheiten, Halbheiten, Vergeblichkeiten.
Er will uns begleiten und so befähigen,
selber Ja zu sein,
nicht auf Probe, nicht nur zur Hälfte,
nicht nur „ja aber“.
Mögen wir sein Ja erfahren
in uns, über uns, um uns,
uns mögen andere es erfahren
durch uns.

ð Bischof Klaus Hemmerle

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
19 Lj A Weihnachten – Hl Familie
19 Lj A Weihnachten – Hl Familie – Hinführung und Meditation