Meditation zum siebten Ostersonntag | C

Sechster Ostersonntag | Exaudi| Osterzeit| Lesejahr C
Lektionar III/C, 217: Apg 7,55–60 | Offb 22,12–14.16–17.20 | Joh 17,20–26

Meditation

Gejagt und gehetzt
getrieben durch Zeit und Welt
erfahre ich mich.

Brüche und Bruchstücke
von Plänen und Lebensentwürfen
begleiten mein Leben.

Ich möchte
Ganz-Sein und Vollendet-Sein
nicht mehr bruchstückhaft sein.

Offen werden und offen sein
für den Zuspruch Gottes,
seine Liebe, nennt Jesus als Weg.

Sein Weg ermuntert mich
trotz der Niederlagen und Zerrissenheit im Leben
immer aufs Neue seine Liebe zu spüren und zu verschenken.

Im Offen-Werden für Gott
im mich öffnen für die Menschen und die Welt,
die Liebe weiter zu schenken.

Herrlichkeit – lebendige Erfahrung der Liebe
Ganz-Sein – Verbundenheit erleben
Vollendet-Sein – Gott in mir spüren.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
19 Lj C Ostern – Sonntag 7 – Exaudi
19 Lj C Ostern – Sonntag 7 – Exaudi – Hinführung und Meditation
Die zweiten Lesungen aus der Offenbarung im Lesejahr C
Die sieben Gemeinden der Offenabrung

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Impulse zum siebten Ostersonntag | C - Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: