Meditation zum 8. Sonntag im Jahreskreis | A

Lektionar I/A, 259: Jes 49,14–15 | 1 Kor 4,1–5 | Mt 6,24–34

Meditation

Gott ist mir
wie eine Mutter,
die sich um mich sorgt
und da ist, wo ich es nicht erwarte.

Gott ist mir mehr noch
als es eine Mutter sein kann,
weil er über die Grenzen menschlicher Kraft
bei mir ist und um mich weiß.

Er kennt mich
und weiß um meine Stärken,
ist mit meinen Schwächen vertraut
und er liebt mich.

Mehr noch liebt er mich
trotz aller Schwäche
gerade in der Schwäche und Verletzlichkeit
will er mir seine Kraft zeigen.

Ich vergesse dich nicht,
sagt Gott zu mir,
ich bin bei dir in Freud und Leid
alle Tage des Lebens und darüber hinaus..

⇒ Reinhard Röhrner

Weiterführende Links

Liturgische Impulse17 Lj A Jahreskreis – Sonntag 8
Weitere Impulse17 Lj A Jahreskreis – Sonntag 8 – Meditation und Hinführungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: