Meditation zum 30. Sonntag

Ein Blinder kann wieder sehen,
die dunkle Nacht ist durchbrochen,
das licht und die Farben
werden deutlich.

Er, Bartimäus, kann wieder sehen,
weil Jesus ihn geheilt hat,
weil er offen ausspricht,
was er erhofft und ersehnt.

Sehen im Glauben
heißt nicht sich von der Oberfläche
blenden und ablenken lassen.

Im Glauben Sehen
bedeutet vielmehr
die Weite des Menschen
und seines Zieles in Gott zu erahnen.

„Dein Glaube hat dir geholfen!“,
sagt Jesus auch zu mir,
wenn ich mit Glauben und Vertrauen
in meine Welt blicke
und sie im neuen Licht des Glaubens sehe.

ð Reinhard Röhrner

Weitere Impulse zum 30. Sonntag im Jahreskreis B
Gedanken zum 30. Sonntag im Jahreskreis am 25. Oktober 2015
Lj B Jahreskreis – Sonntag 30 – vollständige liturgische Hilfe
Lj B Jahreskreis – Sonntag 30 – Hinführungen und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: