Impulse zum Oktavtag von Weihnachten | Hochfest der Gottesmutter | Neujahr

 Weihnachten | Lesejahr B
Lektionar II/B,48: Num 6,22–27 | Gal 4,4–7 | Lk 2,16–21

Wie fühlt sich das neue Jahr an? Noch ist es ganz jung, erst ein paar Stunden alt. Noch ist es überschaubar, manch einer mag in den Jahreswechsel hinein gefeiert haben, andere haben einen gemütlichen Abend verbracht oder sind einfach wie jeden Abend zu Bett gegangen. Für alle ist das neue Jahr gekommen. Für al-le hat es begonnen.
Im Hochgebet der Messfeier beten wir acht Tage lang ‚heute ist uns der Erlöser geboren‘. Der zeitlose Gott kam in die Zeit und machte die Zeit zur Zeit des Heiles. Zugleich feiern wir die Got-tesmutter Maria, die uns den Erlöser geschenkt hat, weil sie of-fen war für Gottes Wort.
So preisen wir unseren Herrn und Kyrios, dessen Menschwer-dung wir in diesen Tagen feiern:

Kyrie | oder GL 159

Herr Jesus Christus,
Sohn der Jungfrau Maria. Kyrie eleison.
Gott vor aller Zeit – Mensch in der Zeit. Christe eleison.
Menschliches Angesicht Gottes. Kyrie eleison.

Gloria | Tagesgebet | MB 48

Barmherziger Gott,
durch die Geburt deines Sohnes
aus der Jungfrau Maria
hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.
Lass uns auch im neuen Jahr immer und überall
die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren,
die uns den Urheber des Lebens geboren hat,
Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Wir schauen am Beginn des neuen Jahres voraus, was wird dieses Jahr für uns bereithalten, wo werden wir herausgefordert, welche tiefe Freude dürfen wir erfahren. Gott geht den Weg mit uns und so rufen wir zu ihm:

  • Wir beten für alle Menschen, die dieses Jahr
    mit uns lachen und weinen werden, mit uns Freude sowie Leid teilen.
    Herr in Zeit und Ewigkeit: | ALLE Wir bitten dich erhöre uns!
  • Wir beten für alle, die diese Tage unter Terror und Krieg erleben
    die kaum Zeichen der Hoffnung sehen.
    Herr in Zeit und Ewigkeit: | ALLE Wir bitten dich erhöre uns!
  • Wir beten für die Menschen, die in diesem Jahr mit Leid, Scheitern und Schuld konfrontiert werden
    und neue Wege zum Leben suchen müssen.
    Herr in Zeit und Ewigkeit: | ALLE Wir bitten dich erhöre uns!
  • Wir beten für alle, die in diesem Jahr tiefer in den Glauben finden
    und so ihrer Zukunft gestalten und leben wollen.
    Herr in Zeit und Ewigkeit: | ALLE Wir bitten dich erhöre uns!
  • Wir beten für alle, die in diesem Jahr von uns gehen werden
    und ganz in Gottes Gegenwart leben dürfen.
    Herr in Zeit und Ewigkeit: | ALLE Wir bitten dich erhöre uns!

Für die Zeit, die uns geschenkt ist, danken wir dir, guter Gott, von ganzem Herzen und freuen uns über Zeichen deiner Nähe im Leben. So preisen wir dich durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Schlussgebet

Herr, unser Gott
am Fest der seligen Jungfrau Maria,
die wir als Mutter deines Sohnes
und Mutter der Kirche bekennen,
haben wir voll Freude
das heilige Sakrament empfangen.
Lass es uns eine Hilfe sein,
die uns zum ewigen Leben führt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Hinführung zur ersten Lesung | Num 6,22–27

Beim Aufbruch in etwas Neues
ist der Segen Gottes besonders wichtig.
Das Volk Israel erfährt am Sinaï
Gott als einen der da ist und begleitet.
Die Segensworte Aarons über das Volk
gehören zu den Grundworten
der Zusage Gottes an den Menschen.

Hinführung zur zweiten Lesung | Gal 4,4–7

Paulus schreibt an die Christen in Galatien,
der heutigen Zentraltürkei,
dass mit Christus die Fülle der Zeit angebrochen ist,
weil der Zeitlose in Maria in die Zeit kam
um so alle Zeit zur Heilszeit werden zu lassen.
Wir werden in Christus zu Kindern Gottes
und dürfen zu ihm rufen „Abba, Vater“.

Meditation

Die Hirten rühmten und priesen Gott,
dem sie in dem kleinen Kind
im Stall von Bethlehem begegneten.

Gott als Kind,
das vertrauen muss um zu leben,
um uns zu ermutigen ihm zu vertrauen.

Vertrauen und Liebe
lernen wir nicht aus Büchern und flotten Sprüchen,
sondern nur in der Erfahrung.

Gehen wir hinein in dieses Jahr,
voll Vertrauen und Liebe
um Gott zu rühmen und zu preisen,
der uns vertraut und uns liebt.

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Meditation
18 Lj B Weihnachten – Oktavtag
18 Lj B Weihnachten – Oktavtag – Hinführungen und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: