Impulse zum 31. Sonntag im Jahreskreis | A

31. Sonntag im Jahreskreis | Jahreskreis Sonntage 18-34 | Lesejahr A
Lektionar I/A, 344: Mal 1,14b – 2,2b.8–10 | 1 Thess 2,7b–9.13 | Mt 23,1–12

Egal was passiert, es gibt immer Menschen, die scheinbar auf jede Situation eine Antwort haben und es – oft freilich erst hin-terher – schon immer gewusst haben. Das kann ziemlich anstrengend sein.
Andererseits gibt es Menschen, die aus dem Hintergrund oft wertvolle Hinweise geben, jedoch wegen der lauten Menschen nicht selten überhört werden. Menschen, die sich nicht aufspie-len und aufmerksam sind für die Situationen und Menschen und so helfen können auch in schwierigen Lagen gute Wege zum Leben zu zeigen.
Preisen wir Jesus Christus, unseren Herrn und Kyrios, der unser wahrer Lehrer und Meister ist:

Kyrie | mit GL 155

Herr Jesus Christus,
Du lehrst uns den Weg zum Leben
Du bist uns Meister.
Du bist der Sohn des lebendigen Gottes.

Gloria | Tagesgebet | MB 244

Allmächtiger, barmherziger Gott,
es ist deine Gabe und dein Werk,
wenn das gläubige Volk
dir würdig und aufrichtig dient.
Nimm alles von uns,
was uns auf dem Weg zu dir aufhält,
damit wir ungehindert der Freude entgegeneilen,
die du uns verheißen hast.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Gott selbst ist uns Lehrer, Meister und Vater. Er kennt unsere Sorgen und Nöte. Zu ihm rufen wir vertrauensvoll:

  • Für den Papst, die Bischöfe, Priester und Diakone
    und alle, die ein Amt in der Kirche ausüben.
    Lass sie demütig sein und aufmerksam für deine Liebe.
  • Für die Menschen auf der Suche nach Sinn.
    Lass sie Zeugen deiner Botschaft finden,
    die ihnen überzeugend deine Liebe verkünden.
  • Für die Menschen, die sich in den Aufgaben verloren haben.
    Lass sie wieder zu sich und dir finden,
    dass sie von Neuem zuversichtlich in die Zukunft gehen können.
  • Für die Menschen in den Krisengebieten unserer Welt.
    Lass sie auch für den Gegner aufmerksam sein
    und miteinander nach Wegen zum Frieden suchen.
  • Für unsere lieben Verstorbenen.
    Nimm sie und alle Verstorbenen auf in deine Pracht
    und tröste alle Trauernden.

Denn auch heute willst du uns Lehrer und Vater sein, der uns führt und begleitet. Hilf uns immer auf dich zu hören, heute und bis in Ewigkeit. AMEN.

Schlussgebet

Gütiger Gott,
du hast uns mit dem Brot des Himmels gestärkt.
Lass deine Kraft in uns wirken,
damit wir fähig werden,
die ewigen Güter zu empfangen,
die uns in diesen Gaben verheißen sind.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Hinführung zur ersten Lesung | Mal 1,14b – 2,2b.8–10

In der Zeit nach der Rückkehr aus dem Exil
ermuntert das Buch Maleachi,
das letzte Buch des Alten Testaments
immer auf Gott zu vertrauen.
Der Gottesdienst im Tempel,
ist kein äußerliches Tun,
sondern muss mit ganzem Herzen gefeiert werden,
dazu ermahnt Maleachi die Priester und Leviten,
die Vorbilder für alle sein sollen.

Hinführung zur zweiten Lesung | 1 Thess 2,7b–9.13

Im Vertrauen auf Gottes Beistand
verkündete Paulus den Christen in Thessaloniki
das Evangelium Christi.
In mütterlicher Sorge
bleibt er mit der Gemeinde verbunden
und ermutigt sie
im Vertrauen auf Christus zu leben.

Meditation

Schweigen lernen möchte ich, Herr,
einfach still werden
und aufmerksam sein.

Aufmerksam für mich
und die Menschen um mich herum,
die da und mit mir unterwegs sind.

Aufmerksam für die Situationen,
die mich herausfordern
und denen ich mich stellen muss.

In allen Stunden des Tages
die Spuren deiner Liebe suchen,
die mir oft ganz zaghaft begegnet.

Schweigen lernen möchte ich, Herr,
und dich als den Lehrer meines Lebens
in meinem Alltag wahrnehmen.

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Meditation
17 Lj A Jahreskreis – Sonntag 31
17 Lj A Jahreskreis – Sonntag 31 – Meditation und Hinführungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: