Meditation zum zweiten Sonntag im Jahreskreis| A

2. Sonntag im Jahreskreis | Jahreskreis 1-17 | Lesejahr A
Lektionar I/A, 241: Jes 49,3.5–6 | 1 Kor 1,1–3 | Joh 1,29–34

Meditation

„Seht, das Lamm Gottes,
das die Sünde der Welt
hinwegnimmt.“ (Joh 1,29b)

Der alle Macht
in sich trägt
kommt als unschuldiges Tier.

Der mit Gewalt
alles verändern könnte
trägt und nimmt auf sich.

Alle Sünde der Welt,
aller Egoismus und alle Machtspiele,
werden durch seine Liebe entlarvt.

Wer bereit ist, sich einzulassen
auf diesen liebenden Gott,
muss selbst ein Liebender werden.

Er muss seine Botschaft
mit Freude und Zuversicht
hineintragen in alle Welt, zu allen Menschen.

So nimmt er die Schuld der Welt
von uns und unserem Leben,
so verändert sich die Welt
im Lichte Gottes.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
20 Lj A Jahreskreis – Sonntag 2
20 Lj A Jahreskreis – Sonntag 2 – Hinführung und Meditation