Meditation zum 3. Ostersonntag | Jubilate | B

Meditation

Wie soll ich das verstehen,
wie kann ich es begreifen,
wenn ich dich nicht sehe?

Im Brot bist du mir nah,
aber es sieht aus wie Brot
und schmeckt wie Brot.

Im Wein bist du mir nah,
aber er sieht aus wie Wein
und schmeckt wie Wein.

Im Herzen darf ich dir begegnen,
darf dich erleben
auferstanden auch für mich.  

In der Tiefe der Erfahrung,
bist du auch uns nahe
und schenkst neue Zuversicht.

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Jesus,
auferstanden bist du nah.

Du bist bei uns
im Wort,
im Brot,
im Wein,
in jedem Menschen,
der zu glauben wagt.

Du bist auferstanden
und schenkst uns so
eigene Freiheit,
neuen Mut,
tiefes Zutraun,
große Träume.

Du lässt dich erfahren
im Wunder des Alltags,
im mutigen Überwinden der Grenzen,
im Zugehen aufeinander,
in der Versöhnung zwischen Menschen,
in der Freude des Herzens,
in den Schwestern und Brüdern.

Ja, Du bist auferstanden,
damit wir deine frohe Botschaft künden
in Wort und Tat,
mit unserem ganzen Leib.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
21 B Ostern – Sonntag 3 – jubilate
21 B Ostern – Sonntag 3 – Hinführungen und Meditation

%d Bloggern gefällt das: