Meditation zum 27. Sonntag im Jahreskreis C

Was könnte ich alles tun,
was alles bewegen und erreichen,
wenn ich nur die Möglichkeiten hätte
und die passende Gelegenheit.

Was könnte ich an Gutem schaffen
und zum Guten wenden,
wenn ich bedeutender wäre
und an den Schalthebeln der Macht!

Das Bild im heutigen Evangelium
lehrt mich das Gegenteil,
denn ich kann Großes bewirken
und Gutes schaffen.

Ein Glaube so groß wie ein Senfkorn,
winzig klein und schnell übersehen,
doch wahrgenommen von dem,
der mit Aufmerksamkeit und Liebe hinschaut.

Jenseits der sich groß aufspielenden,
der sich mächtig zeigenden Menschen,
bewirkt der Gläubige mehr,
wenn er aus seinem Glauben handelt.

Im Blick auf Jesus
mit Liebe in die Welt schauen
und die kleinen Schritte beständig gehen,
die ihn in unserer Welt erfahrbar werden lassen.

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
16 Lj C – Jahreskreis Sonntag 27
16 Lj C – Jahreskreis Sonntag 27 – Hinführungen und Meditation

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Impulse zum 27. Sonntag im Jahreskreis C | Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: