Meditation zum 1. Sonntag im Advent | B

1. Sonntag im Advent| Advent B | Lesejahr B
Ad te levavi
Lektionar II/B, 3: Jes 2,1–5 | Röm 13,11–14a | Mt 24,37–44 oder Mt 24,29–44

Meditation

Seid wachsam!
Ein adventlicher Ruf,
der auch mir gilt.

Wachsamkeit für mich und mein Leben,
für die Menschen, die zu mir gehören
und denen ich im Alltag begegne.

Wachsamkeit für die Zeichen Gottes,
die ich in meiner Welt spüren
und erfahren kann.

Wachsamkeit für das Notwendige,
das ich einbringen kann
in das Leben der Gesellschaft.

Wachsamkeit
um zu spüren, dass er kommen will
mitten in mein Leben.

Advent, er kommt,
bei mir an
und ich darf es erleben,
wo ich wachsam bin für ihn.

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Wir gehen hinein in den Advent,
in eine Zeit des Hoffens
und der Erwartung.

Hoffen auf den Herrn,
Erwartung seiner Ankunft
und seiner Wiederkunft.

Hoffen auf die Erlösung,
die unser Leben
schon jetzt prägt und trägt.

Hoffnung, die offen ist,
für das was kommt
und uns das Leben schenkt. Hoffnung, die über die Eile der Zeit hinaus
uns ausrichtet auf ein Ziel,
das wir in Gottes Gegenwart erwarten.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
20 B Advent Sonntag 1 – Ad te levavi
20 B Advent Sonntag 1 – Hinführung und Meditation