Meditation zum 1. Fastensonntag | B

Invocabit | 1. Sonntag der Fastenzeit | Lesejahr B
Lektionar II/B,69: Gen 9,8–15 | 1 Petr 3,18–22 | Mk 1,12–15

Meditation

„Die Zeit ist erfüllt,“
jetzt bin ich gefordert
mein Leben nicht einfach treiben zu lassen,
sondern mich selbst und Gott zu erleben
in meiner Welt.

„… das Reich Gottes ist nahe.“
Auch wenn ich es oft nicht sehe
im Trubel der Welt
in Leid und Schmerz
den ich an mir und der Welt sehe.

„Kehrt um,… “
ich selbst bin eingeladen
mein Leben zu ändern
mich auf Gott einzulassen
und nicht von allem Möglichen der Welt
ablenken zu lassen.

„… und glaubt an das Evangelium!“
Die frohe Botschaft Gottes
gilt auch für mich und mein Leben
ich darf darauf mein Leben bauen,
es ist ein sicherer Grund.

Denn Jesus selbst verkündet:
Die Zeit ist erfüllt,
das Reich Gottes ist nahe.
Kehrt um,
und glaubt an das Evangelium! (Mk 1,15)

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
18 Lj B Fastenzeit – Sonntag 1 – invocabit
18 Lj B Fastenzeit – Sonntag 1 – invocabit – Hinführungen und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: