Impulse zum 1. Fastensonntag

Invocabit – Lesejahr B – Lektionar II/B, 69: Gen 9,8–15; 1 Petr 3,18–22; Mk 1,12–15

Erinnern Sie sich noch an die Geschichte mit Adam und Eva. Sie wollten mehr haben und erkennen, als den beiden gut tat. Im Essen der Frucht vom Baum der Erkenntnis wurde Ihnen bewusst, wie hilflos und ohnmächtig sie sind, wenn sie das Vertrauen zwischen Gott und Mensch brechen.
Fasten ist gleichsam der umgekehrte Weg. Der Verzicht führt uns auf den Kern des Menschseins und damit aus gläubiger Sicht auf unser Dasein vor Gott. Im freiwilligen Verzichten können wir den Kern unseres Lebens neu betonen und erkennen. So können wir auch einen frohen und vertrauensvollen Zugang zu unserem Leben und zu Gott finden, den wir in unserer Mitte als Kyrios preisen:

Kyrie [oder GL 163,4]

Herr Jesus Christus,
du Mittler zwischen Gott und Mensch: Kyrie eleison.
Du Heiland und Erlöser: Christe eleison.
Du bist Mitte und Ziel des Lebens: Kyrie eleison.

weiterlesen …

Lj B Fastenzeit – Sonntag 1 – Invocabit – vollständige liturgische Hilfe

Lj B Fastenzeit – Sonntag 1 – Invocabit – Hinführung und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: