Meditation zum Heiligen Abend

Heiliger Abend Kinderchristmette | Lj A | 24. Dezember 2016
16.30 Uhr | Texte: In der Nacht | Lektionar I/A, 27: Jes 9,1–6 | Tit 2,11–14 | Lk 2,1–14

Meditation

Verherrlicht ist Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
den Menschen, die sich nach ihm sehnen.
Friede auf Erden!
Es wäre zu schön um wahr zu sein
in einer kalten Welt,
voller Neid und Missgunst,
Krieg und Terror.
Die Engel verkünden den Frieden,
doch nicht als etwas fertiges,
sie verkünden ihn denen,
die sich danach sehnen.
Wo wir beginnen
den Frieden im Herzen zu ersehnen
und anfangen dieser Spur zu folgen,
beginnt der Friede in uns.
Weihnachten, ein Fest des Friedens,
weil Gott begonnen hat
uns einen Weg in dieser Welt zu zeigen,
der Frieden heißt.
Es ist heilige Nacht, heilige Zeit,
wenn Hass und Streit überwunden wird,
damit der Friede anbrechen kann
inmitten der Welt.
⇒ Reinhard Röhrner

16 Lj A Weihnachten – Christmette 16-30h
16 Lj A Weihnachten – Christmette 16-30h – Hinführungen und Meditation
16 Lj A Weihnachten – Prolog & Krippenspiel
Liturgischer Impuls
Weitere Impulse
Prolog & Krippenspiel

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Impulse zum Heiligen Abend | Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: