Meditation zu Kirchweih

Kirchweih oder 29. Sonntag im Jahreskreis | Jahreskreis A | Lesejahr A
Consecratio parochiae
Lektionar I/A, 453-471: Jes56,1.6-7 | Hebr 12,18-19.22-24 | Lk 19,1-10 (468)

Meditation

Zachäus, komm schnell herunter!
Denn ich muss heute
in deinem Haus bleiben. (Lk 19,5b)

Um Jesus zu begegnen,
muss er herabsteigen,
vom Baum und vom hohen Roß.

Wenn ich Jesus begegnen will,
muss ich hinabsteigen,
die Sicherheit der Welt zurücklassen.

Gottesbegegnung
erfüllt den ganzen Menschen
und verwandelt ihn.

Wie die Gaben am Altar
aus Brot und Wein
zu Leib und Blut Christi werden.
So werde auch ich mich verwandeln,
wenn ich wie Zachäus
zu ihm heruntersteige.

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Wir sind Kirche,
eine Gemeinschaft von glaubenden Menschen,
die mit ihren Sorgen und Nöten,
mit Ängsten und Zweifeln
immer wieder vor Gott stehen.

Wir sind Kirche,
weil wir eine Erfahrung gemacht haben,
in der wir Gottes Nähe spüren konnten
und erleben durften,
dass er uns trägt.

Wir sind Kirche,
weil wir auf der Suche sind
offen für Gott und Welt
und Zeugnis geben
für seine Liebe. Wir sind Kirche,
weil wir nicht nur
im vordergründigen leben,
sondern uns nach Tiefe und Fülle
in unserem Leben sehnen

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
20 Lj A Jahreskreis – Sonntag 29 – Consecratio parochiae
20 Lj A Jahreskreis – Sonntag 29 – cp Hinführung und Meditation