Liturgische Impluse zum 17. Sonntag

Lektionar I/A, 292: Kön3,5.7–12; Röm 8,28–30; Mt 13,44–52 (oder 13,44–46)

Du hast einen Wunsch frei, ein Wunsch, der dir ganz wichtig ist. Ein Wunsch, der in seiner Erfüllung, dein Leben erfüllen kann. Was würdest du dir wünschen? – So könnte sich der junge König Salomo gefragt haben. So dürfen auch wir uns Fragen. Aber was wollen wir uns wirklich wün-schen? Wenn wir überlegen, verlieren wir uns oft schnell in einer Vielzahl von Wünschen.
Die Antwort Salomos könnte auch für uns eine Antwort sein. Er wünscht sich ein hörendes Herz und Gott schenkt ihm noch viel mehr. Wer auf sein herz hören kann, kann vieles wahrnehmen, was sein Leben erfüllt und nicht nur anfüllt, was neue Kraft gibt, wenn wir uns am Ende der Kraft fühlen und so einen Weg zum Leben zeigt.

Kyrie

Herr Jesus Christus,
Du sprichst in Bildern zu uns.
Du lädst uns ein nach dem Himmelreich zu suchen.
Du schenkst uns Fülle und Leben.

Gloria * Tagesgebet [MB 227]

Gott, du Beschützer aller, die auf dich hoffen,
ohne dich ist nichts gesund und nichts heilig.
Führe uns in deinem Erbarmen den rechten Weg
und hilf uns,
die vergänglichen Güter so zu gebrauchen,
dass wir die ewigen nicht verlieren.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und liebt in alle Ewigkeit. AMEN.

weiterlesen…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: