Impulse zur Erscheinung des Herrn

Lesejahr B – Lektionar II/B, 55: Jes 60,1–6; Eph 3,2–3a.5–6; Mt 2,1–12

Wer waren diese Heiligen drei Könige, derer wir uns heute erinnern? Der Evangelist Matthäus spricht von Magiern, also von weisen Männern aus dem Osten. Aus der Sicht Bethlehems also vor allem aus dem Zweistromland, dem heutigen Irak.

Die Tradition hat ihnen Namen gegeben, die wir auf unsere Türen schreiben. Caspar, Melchior und Balthasar. Und ihnen wird eine unterschiedliche Herkunft und Charakterisierung zugewiesen. Ein Europäer, ein Afrikaner und ein Asiate, also aus allen bekannten Teilend er Welt. Einig ist ihnen, dass sie den Stern haben aufgehen sehen und sich von der Botschaft der Menschwerdung Gottes so begeistern lassen, dass sie aufgebrochen sind um Gott zu begegnen, genau wie Sie, die Sie zum Gottesdienst gekommen sind. Ihn, den sie gesucht haben und wir immer wieder suchen und finden dürfen preisen wir für seine Güte und sein Erbarmen:

Kyrie [oder GL163,3 bzw. GL160]

Herr Jesus Christus,

die Weisen haben Deinen Stern gesehen.
Die Weisen sind aufgebrochen dir zu huldigen.
Die Weisen haben Dein Licht erkannt.

weiterlesen…

 

Lj B Weihnachten – Epiphanie – Hinführung und Meditation

Lj B Weihnachten – Epiphanie – vollständige liturgische Hilfe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: