Meditation Weihnachten Am Tag | B

Heilige Nacht| Weihnachten B | Lesejahr B
In nativitate 
Lektionar II/B, 34: Jes 52,7–10 | Hebr 1,1–6 | Joh 1,1–18

Meditation

Als kleines Kind,
wehrlos und hilfsbedürftig
kam ER in die Welt.

Dem alle Macht gehört,
der unsagbar groß ist
macht sich klein für uns.

Ein Gott,
der uns den Weg zeigt
wie wir zueinander finden.

Den Weg der Liebe,
die achtsam ist für den anderen
und offen für Gottes Wort.

So klein wollte ER werden,
dass wir den Mut haben
im Kleinen Gottes Größe zu ahnen.

Reinhard Röhrner

Meditation | Alternative

Verherrlicht ist Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
den Menschen, die sich nach ihm sehnen.

Ich bin Deine Freude –
fürchte Dich also nicht,
froh zu sein!

Ich bin in Deiner Not;
denn ich habe sie selbst erlitten.
Ich bin in Deinem Tod;
denn heute, als ich geboren wurde,
begann ich mit Dir zu sterben.

Ich gehe nicht mehr weg von Dir.
Was immer Dir geschieht,
durch welches Dunkel Dein Weg
Dich auch führen mag –
glaube, dass ich da bin!

Glaube,
dass meine Liebe unbesiegbar ist!
Dann ist auch Deine Nacht
Heilige Nacht. Dann zünde getrost die Kerzen an –
sie haben mehr recht
als alle Finsternis

nach Texten von Karl Rahner

Weitere Impulse
Liturgischer ImpulsImpulse Weihnachten Am Tag | B
20 Lj B Weihnachten – Am Tag
20 Lj B Weihnachten – Am Tag – Hinführungen und Meditation

%d Bloggern gefällt das: