Meditation zum 3. Fastensonntag

Selber leben

Wer immer tut,
was andere wollen,
wer immer will,
was andere haben oder tun,
der lebt nicht selber.

Ich muss mein Leben
selber wagen
und auf mich selber nehmen,
auch wenn ich Fehler mache
und schuldig werde.

Ich brauche nie
die Schuld auf andere zu schieben,
ich bin immer
selbst mitschuldig.

Gott lässt mich nie fallen;
bei ihm darf ich schuldig sein.
Er hilft mir immer weiter.

– kurze Stille —

Gott,
du bist treu,
du bleibst mir treu,
auch wenn ich untreu werde.
Ich will mein Leben wagen;
ich will selber leben
im Vertrauen auf dich.
Gib mir den Mut dazu

 

ð  Elmar Gruber, Leben will ich. Gebete für junge Menschen. Herder 1993

Alle Texte zum 3. Fastensonntag im Lesejahr A

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: