Meditation zu Pfingsten |C

Pfingsten | Spiritus Domini| Osterzeit| Lesejahr C
Lektionar III/C, 231: Apg 2,1–11 | 1 Kor 12,3b–7.12–13 oder Röm 8,8–17
Joh 20,19–23 oder Joh 14,15–16.23b–26

Meditation

Vom Himmel her ein Brausen,
wie ein heftiger Sturm,
Zungen wie von Feuer von oben,
in anderen Sprachen reden.

Mächtige Bilder
einer unsagbaren Erfahrung,
von einer spürbaren Kraft,
die schwer zu beschreiben ist.

Wie bei Elija am Horeb,
kommen mächtige Zeichen,
wirkt alles durcheinander,
ehe Gott in der Stille kommt.

Im Hören
erleben die Menschen damals
wie die Freunde Jesu
seine Botschaft weitergeben.

In der Stille kann auch ich erfahren,
was Pfingsten für mich heißt,
was der Heilige Geist
in mir bewirken will.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
19 Lj C Ostern – Pfingsten
19 Lj C Ostern – Pfingsten – Hinführung und Meditation

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Impulse zu Pfingsten | C - Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.