Meditation zum 5. Fastensonntag Iudica | A

5. Fastensonntag Iudica | Fastenzeit A | Lesejahr A
Lektionar I/A,88: Ez 37,12b–14 | Röm 8,8–11 |
Joh 11,1–45 (oder 11,3–7.17.20–27.33b–45)

Meditation

Christus rief einst
den Lazarus aus dem Grab.
Er ruft auch uns
aus dem Tod zum Leben,
aus der Sünde ins Leben mit ihm.

Die heilige Eucharistie,
das Brot des Lebens,
ist uns Garant dafür.

Es war unmöglich,
dass Tote wieder leben,
unmöglich war Gott im Fleisch erfahrbar,
ehe sein Wort Fleisch wurde,
damit unser Fleisch in ihm lebt.

Wo ich am Ende bin,
wo ich nur noch tot bin,
dort überall spüre ich Leben
von neuem knospen und aufblühen,
ich höre
wie er auch mich ruft.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgische Impulse
20 Lj A Fastenzeit – Sonntag 5 – iudica
20 Lj A Fastenzeit – Sonntag 5 – iudica – Hinführung und Meditation