Meditation zu Christi Himmelfahrt | A

Chrristi Himmelfahrt | Ascensio Domini | Osterzeit A | Lesejahr A
Lektionar I/A, 200: Apg 1,1–11 | Eph 1,17–23 | Mt 28,16–20

Meditation

Langsam gleitet der Luftballon
immer höher hinaus,
entzieht sich mehr und mehr
meinen Blicken.

Wie die Jünger damals
zum Himmel blickten,
schaue ich nach oben und begreife,
dass das nicht Himmelfahrt ist.

Und doch ist es der Blick,
heraus aus der Enge des Alltags,
aus den Problemen und Schwierigkeiten,
heraus aus der Oberflächlichkeit.

Ein Blick auf Jesus, auf Gott
verändert mein Leben.
Ein aufmerksamer und staunender Blick
macht mich wie neu.

Auf Jesus schauen heißt,
seine Liebe wahrnehmen und spüren,
daraus zu handeln
und sie im Alltag zu bezeugen.

So wird er in unserem Leben,
in unseren Worten und unserem Handeln
spürbar und erfahrbar.
Gott lebt in allen, die ihm folgen,
der Aufgefahrene lebt mitten unter uns.

Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Liturgischer Impuls
20 Lj A Ostern – Christi Himmelfahrt
20 Lj A Ostern – Christi Himmelfahrt – Hinführung und Meditation