Impulse zum 9. Sonntag im Jahreskreis | B

9. Sonntag im Jahreskreis | Jahreskreis B | Lesejahr B
Lektionar II/B, 281: Dtn 5,12–15 | 2 Kor 4,6–11 | Mk 2,23 – 3,6 (oder 2,23–28)

Schön, dass sie zum Gottesdienst gekommen sind und so den Sonntag heiligen. Ein Tag in der Woche, der uns aus dem Trott des Alltags und dem Räderwerk der Geschichte heraus nimmt, um uns zu uns selbst finden zu lassen und den Lobpreis auf den Schöpfer anzustimmen.
Selbstverständlich ist das nicht. Überall erleben wir, dass der Sonntag ausgehöhlt wird und weit davon entfernt ist, uns die nötige Struktur und Ruhe zu schenken.
Doch gerade in einer Welt, die immer schneller zu werden droht, sind Zeiten und Orte der Ruhe und Einkehr lebenswichtig. Schenken wir uns diese Feier des Gottesdienstes und preisen Gott in unserer Mitte als unseren Herrn, den Kyrios, der auch Herr ist über den Sabbat:

Kyrie | mit Gl 154

Herr Jesus Christus,
du bist Herr über den Sabbat.
Du willst Freude und Fülle schenken.
Du lädst uns ein zu Ruhe und Einkehr.

Gloria | Tagesgebet | MB 255

Gott, unser Vater,
deine Vorsehung geht niemals fehl.
Halte von uns fern, was uns schadet,
und gewähre uns alles, was zum Heile dient.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. AMEN.

Fürbitten

Der Mensch kann viel bewegen und schaffen. Der Grund aller schöpferischer Tätigkeit und Kreativität liegt in Gott. So rufen wir vertrauensvoll zum Herrn:

  • In unserer Zeit wird alles immer schneller.
    Hilf uns im Vertrauen auf dich
    Pausen einzulegen und dich in der Stille zu suchen.
    Christus höre uns | Christus erhöre uns.
  • Alles scheint immer größer und mächtiger zu werden.
    Lass die Christen erkennen, dass wahre Größe
    aus dem Innern der Herzen kommt,
    die deine Nähe suchen und dich lieben.
  • Die Aufgaben scheinen immer mehr zu werden
    und der Ruhetag wird zum unmöglichen Luxus.
    Öffne den Menschen den Blick und das Gespür
    für die innere Ordnung und die Kraft der Stille.
  • Im Tod scheint alles zum Stillstand zu kommen.
    Lass die Verstorbenen in deiner Fülle leben
    und tröste alle Trauernden mit dieser Hoffnung.

Denn du Herr bist auch Herr über den Sabbat. Lass uns das Geschenk des Ruhetags mehr und mehr begreifen und überzeugend leben, bis sich der Sabbat einst in deiner Herrlichkeit vollenden wird. AMEN.

Schlussgebet

Herr, wir haben den Leib
und das Blut deines Sohnes empfangen.
Führe uns durch deinen Geist,
damit wir uns nicht nur mit Worten zu dir bekennen,
sondern dich auch durch unser Tun bezeugen
und den ewigen Lohn erhalten in deinem Reich.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. AMEN.

Hinführung zur ersten Lesung |  Dtn 5,12–15

Im Buch Deuteronomium
fasst Mose noch einmal das Gesetz des Herrn zusammen
um vor seinem Tod das Volk daran zu erinnern,
den Weg zu einem erfüllten Leben zu gehen.
Das Sabbatgebot ist mehr als ein freier Tag,
er schenkt dem Menschen Struktur und Ordnung,
gibt ihm Würde und macht Mut
Muße und Ruhe als eigenen Wert zu erkennen
.

Hinführung zur zweiten Lesung | 2 Kor 4,6–11

Der Mensch stößt immer wieder an Grenzen,
das kann resignieren lassen
oder aber im Blick auf Paulus
das Vertrauen stärken,
dass das Übermaß der Kraft von Gott kommt,
weil wir den Glanz seiner Herrlichkeit
in uns tragen dürfen.

Lesehinweis

Deutronómium – Betonung auf dem zweiten o (es heißt zweites Gesetz)

Meditation

Dann, ja dann,
wenn ich Zeit habe,
will ich mir Ruhe gönnen
und einfach ausspannen.

Jetzt ist die Zeit,
meinen Tag der Ruhe
für mich zu finden
und meine Mitte zu suchen.

Aufgaben werde ich immer haben,
es wird zu jeder Zeit
etwas zu erledigen geben,
das noch schnell getan werden soll.

Ruhe ist ein Geschenk,
ein Geschenk von Gottes Liebe,
weil er weiß, was ich brauche
und wie ich seine Fülle erahne.

Ich schenke mir diese Ruhe
nehme mir den Sonntag als Geschenk,
das für mich gemacht ist,
damit ich Mensch werde
wie Gott ihn geschaffen hat.

⇒ Reinhard Röhrner

Weitere Impulse
Meditation
18 Lj B Jahreskreis – Sonntag 9
18 Lj B Jahreskreis – Sonntag 9 – Hinführungen und Meditation

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Meditation zum 9. Sonntag im Jahreskreis | B | Spiritualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: