Impulse zum 2. Weihnachtstag – Stephanus

Lektionar II/B 423: Apg 6,8–10; 7,54–60; 4 Mt 10,17–22  

Es will nicht so recht zur weihnachtlichen Stimmung passen, wenn wir heute den ersten Märtyrer der Kirche feiern. Stephanus sieht sich der Verfolgung ausgesetzt muss für seinen Glauben sterben, nicht weil er böses tut, sondern weil ihm andere böses antun. Das ist ungerecht sagen wir unwillkürlich. Aber will die Welt Gerechtigkeit? Ist das nicht zu viel von ihr erwartet?
Wenn wir die Szene ansehen, zeigt sich eine tiefe Verbindung zur Heiligen Nacht. Dort wie hier ist der Himmel offen. Einmal kommt Gott in die Welt und Engel künden seine Geburt, das andere mal öffnet sich der Himmel um den Menschen, der auf Gottes Wegen geht, den Weg zur Verherrlichung zu zeigen. So macht uns Stephanus Mut unseren Glauben auch gegen Widersacher zu bezeugen.

Kyrie

Herr Jesus Christus,
menschgewordene Liebe Gottes. Kyrie eleison.
Du bist die Kraft der Märtyrer. Christe eleison.
Als kleines Kind veränderst Du die Welt. Kyrie eleison.

weiterlesen…

Lj B Weihnachten – Stephanus -vollständige Liturgie

Lj B Weihnachten – Stephanus – Hinführung und Meditation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: